Garmin Edge 530 und Edge 830: Neue GPS-Radcomputer

Garmin Edge 530 Garmin Edge 830 GPS Fahrradcomputer
Foto: Garmin

Garmin stellt die neuen Fahrradcomputer Edge 530 und Edge 830 vor. Die neuen GPS-Radcomputer sollen noch schneller Routen berechnen und spezielle Performance-Analyse bieten.

Die beliebtesten Fahrradcomputer von Garmin erhalten ein Update! Die neue Radcomputer Garmin Edge 530 und Edge 830 ersetzen ihre Vorgänger 520 und 820. Hier die wichtigsten Neuerungen in der Übersicht:

  • größeres Display (2,6 Zoll)
  • erweiterte Performance-Analysen (VO2max, Erholungszeit, Akklimatisierung, Trainingseffekt)
  • Akku-Laufzeit von bis zu 20 Stunden
  • schnellere Routenberechnung dank optimiertem CPU
  • Analyse für Mountainbiker (Sprungmetriken, Downhill-Analyse)
  • ClimbPro-Assistent für eine optimale Einteilung bevorstehender Anstiege

Welcher Garmin-Radcomputer ist der richtige für mich? ROADBIKE macht den großen Garmin-Check.

Die neuen Funktionen im Detail:

Foto: Garmin
Die neuen Garmin Edge 530 und Edge 830 Fahrradcomputer kommen mit einer vorinstallierten Europa-Fahrradkarte.

Die wohl auffälligste Neuerung des Garmin Edge 530 und Edge 830 ist der größere Bildschirm. Statt wie bisher 2,3 Zoll Bildschirmdiagonale (200x265 Pixel) bieten die neuen GPS-Radcomputer eine Diagonale von 2,6 Zoll (246x322 Pixel). Beim Bildschirm zeigt sich auch schon der größte Unterschied zwischen 530 und 830: Der Garmin Edge 830 verfügt über einen Touchscreen, der Edge 530 kann nur über die Tasten am Gehäuse bedient werden.

Wer unterwegs Routen erstellen möchte, sollte zum Edge 830 greifen. Per Touchscreen lassen sich direkt auf der Radkarte des Edge 830 Routen erstellen und nachfahren. Ansonsten ähneln sich die beiden neuen Edge-Radcomputer sehr. Beide Fahrradcomputer verfügen über eine vorinstallierte Europa-Radkarte, auf der die gespeicherten Routen angezeigt und nachgefahren werden können. Wenn gewünscht geben die neuen Edge-Computer auch optische und akustische Turn-by-Turn-Hinweise und warnen vor scharfen Kurven.

Edge 530 und 830 bieten erweiterte Analyse-Möglichkeiten von VO2max, der empfohlen Erholungszeit oder dem Trainingseffekt. Die ClimbPro-Funktion soll bei bevorstehenden Anstiegen über Höhenmeter, Distanz und Steigung informieren und so dabei helfen, die eigenen Kräfte besser einzuteilen. Die neuen Edge Radcomputer können zusätzlich über die Höhen- und Wärmeakklimatisierung des Körpers informieren und an die regelmäßige Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme erinnern.

Dank des neuen Akkus soll die Laufzeit von Edge 530 und Edge 830 bis zu 20 Stunden betragen. Wem das noch nicht genug ist, der kann wie beim Garmin-Flaggschiff Edge 1030 einen Zusatzakku anschließen und die Akku-Laufzeit verdoppeln.

Neue Mountainbike-Funktionen

Foto: Garmin
Die ClombPro-Funktion soll Auskunft über Steigung, Höhenmeter und Distanz der bevorstehenden Anstiege geben.

Ganz neu sind die Funktionen für Mountainbiker. So sind zum Beispiel Trail-Informationen des MTB-Portals TrailForks schon in die vorinstallierte Europa-Fahrradkarte integriert und können bei der Tourenplanung berücksichtigt werden. Außerdem ermitteln der Edge 530 und 830 spezifische Downhill-Metriken zu Sprunghöhe und -weite sowie der Airtime. Neue Werte mit Namen "Grit" und "Flow" sollen Auskunft über Schwierigkeit sowie Fahrfluss des gefahrenen Trails geben.

Garmin Edge 530 und Edge 830 ab Mai 2019

Foto: Garmin

Die neuen GPS-Radcomputer Edge 530 und Edge 830 sind laut Garmin ab Mai 2019 in folgenden Ausführungen erhältlich (Preise lt. Hersteller):

  • Garmin Edge 530 ohne Sensoren (inkl. Standard- und Aero-Halterung): 299,99 Euro
  • Garmin Edge 530 mit Mountainbike-Bundle (MTB- und Standard-Halterung, Silikonhülle, Geschwindigkeitssensor, Fernbedienung): 369,99 Euro
  • Garmin Edge 530 mit Sendsoren-Bundle (Standard- und Aero-Halterung, Geschwindigkeits-, Trittfrequenz- und Herzfrequenzsensoren): 399,99 Euro
  • Garmin Edge 830 ohne Sensoren (inkl. Standard- und Aero-Halterung): 399,99 Euro
  • Garmin Edge 830 mit Mountainbike-Bundle (MTB- und Standard-Halterung, Silikonhülle, Geschwindigkeitssensor, Fernbedienung): 469,99 Euro
  • Garmin Edge 830 mit Sendsoren-Bundle (Standard- und Aero-Halterung, Geschwindigkeits-, Trittfrequenz- und Herzfrequenzsensoren): 499,99 Euro

Welcher Garmin-Radcomputer ist der richtige für mich? ROADBIKE macht den großen Garmin-Check.