Oakley Sutro: Neue Style-Brille für Radfahrer

Oakley Sutro Radbrille Sonnenbrille Sportbrille Lifestyle
Foto: Oakley

Die Sutro ist eine neue Lifestyle-Brille von Oakley, die auch beim Sport eine gute Figur machen soll.

Kultmarke Oakley hat eine neue Sonnenrbrille vorgestellt. Das neue Modell Sutro folgt dabei dem Trend zum Retro-Look mit großen Brillengläsern.

Foto: Oakley
Viele Farben, viele Tönungen: Die Oakley Sutro

Eigentlich ein Lifestyle-Modell, soll die Brille auch beim Sport eine gute Figur machen. Die neuen Oakley Sutro kommt in acht verschiedenen Rahmenfarben mit unterschiedlich getönten Gläsern. Sie ist ab sofort erhältlich uns kostet 152 Euro.

Die Oakley Sutro im tagesaktuelle Preisvergleich:


Weitere neue Rennradbrillen von Oakley

Radbrillen im Retrolook: Oakley präsentiert die limitierte Kollektion Splatterfade

Der kalifornische Sportartikel- und Bekleidungshersteller Oakley bringt mit der Splatterfade Kollektion kunstvoll gestaltete Brillen auf den Markt. Die bunte Sonderedition soll an die Lackiererei des Unternehmens in den 80er Jahren erinnern. Die limitierte Modellreihe gibt es in zwei Designvarianten.

Splatter-Design
Knallige Farbklekse kombiniert mit einem sportlichen Rahmen oder im Retrolook verbinden Kunst mit Funktionalität und Stil.

Fade-Design
Sanfte Farbverläufe von Silber zu Petrol, Pink oder Blau charakterisieren das Design Fade.

Oakley Field Jacket und Flight Jacket: Radbrillen mit Belüftung

Foto: Oakley

Oakley bringt mit der Flight Jacket und Field Jacket eine neue Generation von Performance-Brillen für Athleten auf den Markt. Beide Rennradbrillen sind speziell für Radsportler konzipiert und sind laut Hersteller mithilfe aerodynamischer Technologien optimiert.

Foto: Oakley
Die Belüftung der neuen Oakley Field Jacket und Flight Jacket wird über eine Öffnung am Nasensteg reguliert.

Oakley Advancer: neue Belüftungstechnologie

Flight Jacket und Field Jacket sind mit Oakley Advancer ausgerüstet. Dieses Feature soll das Beschlagen und Überhitzung der Brille verhindern. Die Advancer-Technologie gibt Athleten die Möglichkeit, bei Bedarf mit einem kurzen einfachen Handgriff, kühle Luft einströmen zu lassen. Hierfür ist am Nasensteg ein Scharnierangebracht, über die der Luftstrom verstärkt werden kann, ohne das Sichtfeld zu beeintrchtigen.

Foto: Oakley
Der Rahmen der Oakley Flight Jacket ist oben unterbrochen, um die Sicht zu verbessern.

Darüber hinaus kommen die brandneuen Modelle mit Oakley Prizm. Die Prizm-Technologie verbessert laut Oakley die Detaildarstellung für eine optimale Sicht und unterstützt mit ultrapräziser Farbabstimmung bei jeder Witterung die sportliche Performance.

Foto: Oakley
Die Oakley Field Jacket ist optional mit Korrekturgläsern.

Die beiden Rennradbrillen Oakley Flight Jacket und Oakley Field Jacket sind ab sofort erhältlich. Die Brillen sollen je nach Glas-Technologie zwischen 212 Euro und 262 Euro kosten.

Oakley Rennradbrillen für Jugendliche

Oakley präsentiert seine erste Brillenkollektion für Jugendliche Rennradfahrer. Die Youth-Kollektion soll optische Leistung mit coolem Stil kombinieren und den Anforderungen junger, aktiver Menschen gerecht werden. Die Rennrad-Brillen versprechen einen Konsequenter Schutz, Langlebigkeit und einen speziell für Jugendliche angepassten Sitz.

Zur Youth Collection gehören insgesamt drei Modelle: Die Radar EV XS, die Turbine XS und der Crosslink XS.

Oakley Radar EV XS

Die Sportbrille der Jugendkollektion verfügt über den von Oakley entwickelten „youth fit“ und ist je nach Sportart mit verschiedenen Glasvarianten erhältlich. Neben der Radar EV XS in der Standard HDO-Ausführung (High Definition Optics) und der polarisierten Version (Radar EV XS Polarized), gibt es die Brille mit den sportartspezifischen Prizm-Trail-, Prizm-Road-, oder Prizm-Golf-Gläsern.

Der sogenannte „Three-Point-Fit“ soll die Linse zu jedem Zeitpunkt in einer präzisen optischen Ausrichtung halten ohne dass die Brille Druckstellen im Gesicht verursacht.

Die Oakley Radar EV VX mit den Prizm-Trail-Gläsern/Prizm-Road-Gläsern zum Biken kostet 139 Euro.

Oakley Turbine XS und Okaley Crosslink XS

Die Lifestyle-Brille Oakley Turbine XS ist in drei verschiedenen Glas-Varianten erhältlich: Prizm Deep Water, Prizim Daily Polarized und Standard HDO.

Auch sie ist nach dem speziellen „Three-Point-Fit“ konzeptioniert. Das Modell mit den Standard-HDO-Gläsern ist für 109 Euro erhältlich. Die Oakley Turbine XS mit den Prizim Daily Polarized-Gläsern als auch mit den Prizm-Deep-Water-Gläsern kostet 179 Euro.

Die Korrektionsbrille Oakley Crosslink XS rundet die erste Jugendkollektion von Oakley ab. Das Modell gibt es in vielen verschiedenen Rahmenfarben für 100 Euro (ohne Linsen) zu kaufen.

Oakley EVZero: Superleichte Rennradbrillen von Oakley

Foto: Oakley
Die neue EVZero Path von Oakley.

Gleich zwei neue, superleichte Brillen hat Oakley vorgestellt: Gerade einmal 22 Gramm wiegt die EVZero Path. Mit ihrer randlosen, torischen Scheibe soll sie laut Oakley perfekt für hohe Geschwindigkeiten geeignet sein.

Der Dreipunktsitz soll dafür sorgen, dass die Scheiben perfekt ausgerichtet sind und die üblichen Druckstellen für maximalen Fahrkomfort zu eliminieren.

Sie ist in vier Farben erhältlich, außerdem gibt es die Option, sie mit Oakleys Prizm-Scheibentechnologie zu erhalten. Diese optimiert die Sicht und verstärkt die Farben so, dass das Auge mehr Details wahrnehmen soll.

Oakley EVZero Range mit größerem Blickfeld

Foto: Oakley
Bei dem Modell EVZero Range ist das Sichtfeld etwas größer.

Die zweite neue Brille heißt EVZero Range und richtet sich speziell an Radfahrer. Der Hauptunterschied zur EVZero Path ist das etwas größere Blickfeld. Mit 24 Gramm ist sie auch nur 2 Gramm schwerer und immer noch ein absolutes Leichtgewicht.

Die randlose torische Plutonite-Scheibe bietet laut Oakley ein erweitertes Blickfeld im oberen Peripheriebereich, um tote Winkel zu vermeiden. Genau wie die EVZero Path ist auch die EVZero Range mit der Prizm-Scheibentechnologie erhältlich. Beide Brillen sind ab sofort ab 149 Euro im Handel erhältlich.