Wahoo Elemnt Roam: Neuer GPS-Radcomputer

Wahoo Elemnt Roam GPS Radcomputer
Foto: Wahoo

Wahoo erweitert sein Angebot an GPS-Radcomputern. Der neue Elemnt Roam ist der erste Wahoo-Radcomputer mit Farbdisplay.

Eine Alternative zu Garmin? Der amerikanische Hersteller Wahoo bringt einen neuen GPS-Radcomputer auf den Markt, den Elemnt Roam. Nach dem Wahoo Elemnt und dem Wahoo Elemnt Bolt ist der Elemnt Roam das neue Topmodell der Wahoo GPS-Radcomputer.

Die wichtigsten Fakten zum neuen Wahoo Elemnt Roam

Foto: Wahoo
Der Elemnt Roam ist der erste Radcomputer von Wahoo mit Farbdisplay.
  • Maße: 58,4 x 89 x 17,8 mm
  • Display-Größe: 2,7 Zoll Farbdisplay
  • Schnittstellen: ANT+, Bluetooth, WiFi
  • Höhenmesser: barometrisch
  • Kompatibilität: Strava, Komoot, Trainingpeaks u.a.
  • Akku-Laufzeit: 17 Stunden
  • Gewicht: 93 Gramm
  • Preis: 349,99 Euro

Vielzahl an Informationen

Foto: Wahoo
Navigation soll eine der Stärken des neuen Wahoo Elemnt Roam sein.

Die größte augenscheinliche Neuerung am Wahoo Elemnt Roam ist das Farbdisplay. Bisher gab es die Wahoo Radcomputer nur mit Schwar-Weiß-Display, der Elemnt Roam ist der erste mit Farbe. Vor allem im Bereich Navigation unterscheidet sich der Roam von seinen Vorgängern.

So soll die Navigation am Radcomputer einfacher geworden sein. Auf dem Roam kann man zum Beispiel einen Punkt auf der Karte aussuchen und sich vom Computer dort hin navigieren lassen. Und wer einfach wieder nach Hause möchte, kann wählen ob er auf schnellstem Weg zum Startpunkt der Tour oder auf der schon gefahren Routen zurück geführt werden möchte.

Wie auch der Wahoo Elemnt kommt der Elemnt Roam mit zwei Reihen "QuickLook"-LED, die an der linken und oberen Seite des Wahoo Elemnt Roam angebracht sind. Diese sind beliebig ansteuerbar und können beispielsweise die Herzfrequenz, Leistungsdaten oder auch Navigationshinweise wiedergeben. Mit einem Smartphone gekoppelt, zeigt der Wahoo Elemnt auch an, ob Anrufe oder Textnachrichten eingehen, sodass man auch unterwegs erreichbar ist (wenn man das möchte).

Durch die vielen Schnittstellen ANT+, Bluetooth und Wifi kann der Wahoo Elemnt Roam mit vielen Sensoren wie Pulsgurt, Trittfrequenz oder Powermeter sowie dem Smartphone gekoppelt werden und diese Informationen während der Fahrt anzeigen.

Kompatibel mit Strava und Co.

Wie beim Elemnt integriert Wahoo Daten von Drittanbietern wie Strava oder Komoot und zieht sich von dort beispielsweise gespeicherte Routen. Das Hochladen der Tourendaten funktioniert kabellos via WLAN oder Bluetooth, sodass man den Wahoo Elemnt Roam nicht dafür an einen PC anschließen muss.

Die Ersteinrichtung und Anpassung der verschiedenen Bildschirme und Datenfelder funktioniert nicht am Gerät selbst, sondern über die Wahoo Elemnt App fürs Smartphone. Während der Fahrt kann man am Radcomputer allerdings die Menge der angezeigten Daten einstellen.

Der neue Elemtn Roam lässt sich auch mit den Wahoo Indoor-Trainern Kickr oder Snap koppeln, sodass kein Smartphone oder Tablet mehr notwendig ist. Zudem können auf dem Elemnt Roam gefahrene Touren vom Wahoo-Indoor-Trainer authentisch wiedergegeben und nachgefahren werden. Der Rollwiderstand passt sich automatisch dem aufgezeichneten GPS-Profil an.

Weitere Wahoo Radcomputer:

Foto: Wahoo
Der Wahoo Elemnt.

Der Wahoo Elemnt Roam ist das neue Radcomputer-Topmodell der Wahoo-Produktfamilie. Weiterhin gibt es den Wahoo Elemnt, der erste Radcomputer von Wahoo. Er hat die gleichen Funktionalitäten wie der Elemnt Roam, verzichtet aber auf eine Navigations-Features und den Farbbildschirm.

Darunter angesiedelt ist der Wahoo Elemnt Bolt. Der Bolt kommt mit kleinerem Schwarz-Weiß-Bildschirm, verfügt sonst aber über die selben Funktionalitäten wie der Wahoo Elemnt. Beim Bolt wurde laut Wahoo besondere Wert auf die Aerodynamik gelegt.

Der kleinste Radcomputer von Wahoo ist der Elemnt Mini. Er kommt ohne GPS-Funktionalität. Zum Aufzeichnen von Touren wird der Elemnt Mini mit dem Smartphone verbunden und nutzt dessen GPS-Modul. Wer auf GPS-Daten verzichten kann, kann den Elemnt Mini mit Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren wie einen normalen Radcomputer nutzen.

Die Wahoo Elemnt Radcomputer im tagesaktuellen Preisvergleich: