11 brandneue Rennräder für 2018 im Test

11 neue Rennräder für die Saison 2018

RoadBIKE Rennrad Neuheiten 2018
Foto: Björn Hänssler

Mit Vollgas in die neue Saison: Wie jedes Jahr im Frühherbst schicken die großen Hersteller ihre Neuheiten ins Rennen um die Gunst der Kunden. RoadBIKE hat einige der wichtigsten Modelle bereits im Labor und auf der Straße getestet. Vergleichbare Produkte im Test

Das Testfeld im Überblick

Hersteller und Modell / Link zum Testbericht Preis Testurteil
BMC Teammachine SLR01 Disc (2018) 11499 Euro Sehr gut
Cannondale Synapse Carbon Disc Red eTap (2018) 5999 Euro Sehr gut
Giant Propel Advanced SL Disc (2018) 9999 Euro Sehr gut
Merida Reacto Team (2018) 9400 Euro Sehr gut
Rose Backroad Force (2018) 2549 Euro Sehr gut
Scott Addict 10 Disc (2018) 2999 Euro Sehr gut
Stevens Comet Disc (2018) 6310 Euro Sehr gut
Storck Durnario Comp SE (2018) 2999 Euro Sehr gut
Trek Émonda SLR 6 (2018) 4999 Euro Sehr gut
Merida Silex (2018) 2349 Euro Gut
Wilier Cento10NDR (2018) 10300 Euro Gut

Leichter, komfortabler, vielseitiger: So präsentieren sich die neuen Rennräder für 2018. Wilier schickt zum Beispiel mit dem Cento10NDR
Doch auch weniger radikale Ansätze erweitern den Einsatzbereich der 2018er Rennräder. Das Ur-Tourenrennrad Cannondale Synapse überzeugt in der 2018er-Version mit sportlichen Qualitäten. Trek zeigt mit dem neuen Émonda SLR, dass auch die klassische Rennrad-Kategorie "Leichtbau" noch nicht ausgereift ist. Und Giant präsentiert mit dem Propel Disc einen Aero-Renner auf der Höhe der Zeit.